Seiteninhalt

Willkommen in Bisingen

"Wir haben genug Zeit, wenn wir sie nur richtig verwenden."
Johann Wolfgang von Goethe

Mit diesen Worten des wohl bekanntesten deutschen Dichters Johann Wolfgang von Goethe, welcher auf seiner Reise in die Schweiz im Jahre 1797 auch durch Bisingen-Steinhofen kam, darf ich Sie auf unserer virtuellen Gemeindeseite recht herzlich begr├╝├čen und willkommen hei├čen.

weiterlesen

Mit besten Gr├╝├čen
Roman Waizenegger
B├╝rgermeister

nach oben

Landtagswahl 13.03.2016

Hier k├Ânnen Sie Ihre Briefwahlunterlagen online beantragen (ab 22.02.2016):

Online Wahlscheinbeantragung

Bitte halten Sie Ihre Wahlbenachrichtigung bereit.
Die Wahlbenachrichtigung erhalten Sie bis zum 21.02.2016 per Post zugesandt.

__________________________________________________________________

Museum

Verleihung der Staufermedaille an ehemalige Gedenkst├Ąttenvereinsvorsitzende Uta Hentsch
Am 24.  Januar verlieh Landrat G├╝nther Martin Pauli der ehemaligen Ersten Vorsitzenden des Vereins Gedenkst├Ątten KZ Bisingen Uta Hentsch die Staufermedaille in Silber f├╝r ihr fast 12j├Ąhriges Engagement. Die Staufermedaille ist eine Auszeichnung des baden-w├╝rttembergischen Ministerpr├Ąsidenten f├╝r besondere Verdienste um das Land. Da Hentsch am zentralen Verleihungstermin am 1. Dezember letzten Jahres in der Stuttgarter Villa Reitzenstein aus gesundheitlichen Gr├╝nden nicht teilnehmen konnte, begr├╝├čte Landrat Pauli die "kleine, aber gem├╝tliche Runde" zum feierlichen Nachholtermin im Landratsamt Balingen. B├╝rgermeister Roman Waizenegger hielt die Laudatio und stellte Hentschs au├čerordentliches Engagement "im Bereich Vers├Âhnung und V├Âlkerverst├Ąndigung" dar: "Frau Hentsch, Sie haben stets Mittel und Wege gefunden, um T├╝ren wider das Vergessen und f├╝r die Vers├Âhnung zu ├Âffnen. Stets zeichnete Sie dabei vor allem eines aus: Ihre Vertrauensw├╝rdigkeit, Ihre Zuverl├Ąssigkeit und Ihre Mitmenschlichkeit l├Ąsst jede Begegnung mit Ihnen zu einem pers├Ânlichen Gewinn werden. Sie haben stets nach dem Grundsatz gehandelt, dass unsere Gesellschaft Menschen braucht, die geben und nicht nur fordern. Diese Einstellung hat Vorbildcharakter und von diesem Vorbild wird eine Gemeinschaft im besten Sinne gebildet [...] Der Dank f├╝r Ihr vielf├Ąltiges nachhaltiges Wirken wird f├╝r alle mit der heutigen ├ťbergabe der Staufermedaille sichtbar. Ihre Bescheidenheit, Ihre Offenherzigkeit und G├╝te findet auch dabei wieder ihren Ausdruck, dass Sie die Auszeichnung als ein 'Gemeinschaftsprodukt' ansehen und dieses auch so verstanden wissen wollen. Dies ehrt Sie um so mehr. Aber ganz so bescheiden m├╝ssen Sie heute nicht sein. Sie tragen den wesentlichen Anteil an der Auszeichnung. Im Namen des Gemeinderats der Gemeinde Bisingen, aller B├╝rgerinnen und B├╝rger sowie pers├Ânlich m├Âchte ich mich bei Ihnen f├╝r Ihr jahrzehntelanges Engagement 'Wider das Vergessen' und Ihre au├čergew├Âhnlichen Verdienste um den Gedenkst├Ąttenverein nochmals recht herzlich bedanken." Landrat Pauli ├╝bergab Uta Hentsch, die von den Dank- und Lobesworten sichtlich ger├╝hrt war, die Urkunde und silberne Medaille aus dem baden-w├╝rttembergischen Staatsministerium und gratulierte ihr herzlich. Auch ihre Begleiter Dieter Grupp und Ines Mayer als neue 1. und 2. Vorsitzende des Vereins und Franziska Blum, Museumsbeauftragte in Bisingen schlossen sich an, ehe allesamt auf die Ehrenmedaillentr├Ągerin anstie├čen.
Auch wenn Hentsch vor knapp einem Jahr die Vorstandschaft an ihre beiden "Wunsch-Nachfolger" Grupp und Mayer ├╝bergeben hat, bleibt sie nach wie vor aktiv in der Vereinsarbeit. "Ich bin weiter dabei. Halt nicht mehr in der ersten Reihe. Das d├╝rfen nun die neuen Vorsitzenden tun." So pflegt Hentsch weiterhin akribisch den Blog www.kzgedenkstaettenbisingen.com, der die Aktivit├Ąten des Vereins seit seiner Gr├╝ndung im Jahre 2003 dokumentiert. Auch ihre enge Verbindung zu Israel und zum letzten bekannten ├ťberlebenden Shalom Stamberg bleibt bestehen. Uta Hentsch ist zudem Mitglied im Freundeskreis Yad Vashem e.V. und Vorstandsmitglied im Gedenkst├Ąttenverbund G├Ąu-Neckar-Alb.

nach oben