Seiteninhalt

Erneuerbare-Wärme-Gesetz - Anforderungen und Nachweise

Allgemeine Informationen

Ab dem 1. April 2008 müssen bei Wohngebäuden ab 50 Quadratmetern, die neu errichtet werden, mindestens 20 Prozent des jährlichen Wärmebedarfs aus erneuerbaren Energien gedeckt werden.

HINWEIS: Für bestehende Wohngebäude gilt das Gesetz ab 1. Januar 2010: Wenn dann die Heizungsanlage ausgetauscht wird, müssen mindestens zehn Prozent des jährlichen Wärmebedarfs aus erneuerbaren Energien gedeckt werden.

Als Eigentümer von Wohngebäuden müssen Sie sich die Erfüllung, die ersatzweise Erfüllung oder die Befreiung von den Verpflichtungen für die Baurechtsbehörde bestätigen lassen.

ACHTUNG: Wer die Bestimmungen des Gesetzes nicht erfüllt oder keinen entsprechenden Nachweis darüber erbringt, kann mit einem Bußgeld belegt werden.

Informationen zum Erneuerbare-Wärme-Gesetz bei Service-BW

Zurück zur Übersicht nach oben